Icon Rufen Sie uns an
+49 441.309197-69 +49 441.309197-69
 
DE

Giraffen wachsen - vom Ausblick zum Weitblick

Posted by Felix Kronlage on Monday, February 09, 2015

Zarafa als Firma, sowie Zarafa als Produkt begleitet uns seit 2008 und wir sind - viele von Ihnen merken das auch wenn wir von Zarafa erzählen - von der Zusammenarbeit begeistert. Wir betreuen Zarafa-Installationen sowohl bei unseren Kunden - häufig im Teamwork mit den Administratoren vor Ort - als auch seit mehreren Jahren bei uns in der Hostingumgebung.

Der in Outlook integrierte Client ist eines der Alleinstellungsmerkmale von Zarafa, welches wir auch in unserem Hostingangebot gerne betonen. Dass dies insbesondere bei neueren Outlook-Versionen wie 2013 manchmal mit Problemen behaftet ist, ist einigen von Ihnen schon begegnet. Mit Outlook 2016 wird die Situation bzw. der Aufwand der Implementierung noch schwieriger, so dass sich Zarafa, als einziger Hersteller der eine Integration mit dieser Tiefe in Outlook entwickelt, zu einem Strategiewechsel entschieden hat und sich in Bezug auf Outlook neu ausrichtet. Ab dem zweiten Quartal 2016 wird in Bezug auf die Unterstützung von Outlook die ActiveSync Schnittstelle im primären Fokus liegen. Die Entwicklung und der Support der Anbindung über die MAPI-Schnittstelle - das was aktuell als Zarafa Client bekannt ist - wird zu Ende Q1 2016 eingestellt.

Zarafa hat mit dieser sehr frühzeitigen Ankündigung wieder einmal bewiesen, dass sie sehr ehrlich und offen mit ihren Partnern und Kunden umgehen - auch wenn Teile der Botschaft erst einmal unangenehm sein mögen. Uns als Zarafapartner gefällt diese Art von Strategiewechsel besser als bei manchem Mitbewerber, bei dem entsprechende Outlook-Schnittstellen binnen weniger Wochen abgekündigt wurden.

Auch nach Q1 2016 kann der Zarafa Client für Outlook weiter verwendet werden, allerdings - und dies sagen Zarafa und auch wir sehr offen - kann es bei Outlook Updates zu Schwierigkeiten kommen. Uns ist wichtig, dass Sie als Kunde - und dafür haben wir jetzt mehr als ein Jahr Zeit - darauf sinnvoll vorbereitet sind.

Mit vielen unserer Kunden haben wir die letzten Wochen über die Entwicklungen im Bereich Zarafa gesprochen und sind gespannt auf die kommenden Monate, in denen wir mit Ihnen zusammen die WebApp, die vielen neuen Funktionaliatäten in diesem Bereich und damit auch Möglichkeiten zur Arbeit im Team entdecken können.

S/MIME Integration

Mit der Version 7.2 wird es eine komplette S/MIME Integration in der WebApp geben - damit wird es (endlich) eine für Benutzer einfach zu bedienende E-Mail Verschlüsselung Ende-zu-Ende von Zarafa geben. Details finden sich an dieser Stelle.

WebRTC und Videoconferencing

Aufbauend auf WebSockets und in einer Zusammenarbeit mit Spreed wird eine Videoconferencing- und Screensharing-Lösung in Zarafa integriert. Wir haben an verschiedenen Stellen Live-Demos gesehen und nehmen jetzt an einer geschlossenen Beta-Runde teil. Infos rund um die neuen WebMeeting Funktionalitäten, finden sich auf folgender Seite von Zarafa.